Neuen Kommentar schreiben

03.05.2019 14:52

Langguth, Hans-Arnulf

Betreff: Bestattungshaus Sehr geehrter Herr OB, das neue Bestattungshaus ist ein schöner, würdevoller Anlaufpunkt für Menschen in schwieriger Lage. In hellen, freundlichen Räumen gibt es kompetente Hilfe, und doch gibt es etwas Wermut… Die Hinterbliebenen kommen aus allen Altersgruppen, viele ältere, gebrechliche Menschen, Behinderte und auch Rollstuhlfahrer sind unter ihnen. Es ist für mich unverständlich, warum in die schöne Außenanlage keine Rampe integriert werden konnte. Platz ist m.E. genug da, auch um die erforderlichen Kriterien für solche Bauwerke zu erfüllen und dies optisch ansprechend zu gestalten. Die Erklärungsversuche auf meine Nachfrage waren doch sehr unbefriedigend. Stattdessen ist ein Lift vorgesehen, der demnächst kommen soll. Ein Lift ist immer die zweitbeste Lösung, sie macht abhängig, ist stör – und wetteranfällig und für manchen Betroffenen fast demütigend, noch dazu, wenn es eine bessere Lösung gibt. Man muss Bescheid sagen, warten, „hochgehievt“ werde. Auch wenn ich mir der freundlichen Hilfe des Personals sicher bin, Barrierefreiheit und Selbstbestimmung sieht anders aus. Schade, dass hier wieder einmal eine Chance auf diesem Wege ohne Not vertan wurde… Mit freundlichen Grüßen Arnulf Langguth Mitglied im Beirat für Menschen mit Behinderungen

Felder, die mit * markiert sind, sind Pflichtfelder

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.

Ich bin mit der Veröffentlichung des Kommentars auf dieser Webseite und der Verwendung meiner Daten zur Bearbeitung des Kommentars gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.