Abendlage vom 16.04.2020

16.04.2020

Coronafallzahlen

Auch heute gibt es erfreulicherweise keinen neuen Coronafall.
Damit 155 positiv getestete Fälle, 4 Fälle stationär, einer davon auf der Intensivstation,
3 Todesfälle, 107 Genesene.

Umsetzung des Thüringer Kabinettsbeschlusses

Der Stab für außergewöhnliche Ereignisse diskutierte heute die Situation der von der Bundeskanzlerin und dem Ministerpräsidenten Thüringens angekündigten Änderungen der Corona-Eindämmungsmaßnahmen. Fest steht derzeit: Für die kommende Woche gibt es in Thüringen keine Änderung der bestehenden Maßnahmen. Damit werden auch ab Montag keine weiteren Läden als bisher geöffnet sein. Die Entscheidungen, die in Jena getroffen werden, orientieren sich an den Maßgaben der Thüringer Verordnung, deren Veröffentlichung in den kommenden Tagen erwartet wird.

Dabei wird der Dreiklang aus Mund-Nasen-Bedeckung, Abstandswahrung und Einhalten der Hygieneregeln weiterhin eine zentrale Rolle für Lockerungen in Jena spielen. Auch die Regelung der häuslichen Quarantäne für Rückkehrer aus dem Ausland und das temporäre Beschäftigungsverbot für Mitarbeiter mit Corona-Symptomen werden fortgeschrieben werden.

Stadtrat und Ausschüsse nehmen wieder regulär ihre Arbeit auf

In Jena können nun wichtige politische Gremien wieder tagen. Entscheidungen für die Stadt mit umfassender politischer Teilhabe sind damit wieder möglich.

Die Stadt greift die Sonderregelung des Landes für politische Gremien gern auf, jetzt wo es aus Sicht des Infektionsschutzes wieder möglich ist. Deshalb findet die Stadtratssitzung am 20. Mai wie geplant statt. Der Stadtrat tagt im Volkshaus, wo Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können. Alle Anwesenden müssen u.a. eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und erhalten Einzel-Mikrofone. Die Sitzung darf 120 Minuten nicht überschreiten. Maximal bis zu 15 Zuschauende können die Sitzung vor Ort verfolgen. Wie immer wird die Sitzung auch von JenaTV live übertragen. Die Ausschüsse tagen mit entsprechendem Vorlauf vor der ersten Ratssitzung ebenfalls wieder. Sitzungsorte und Sitzungstermine werden noch neu koordiniert.  Am 22. April tagt noch einmal der Sonderausschuss.

Hotline der Familienberatung

Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr werden große und kleine Fragen rund um die Gestaltung des Familienalltags während der derzeitigen Krisensituation beantwortet.
Die Nummer ist 0049 3641 49-2833.