Eigenbetriebe

Eigenbetriebe sind öffentlich-rechtliche Unternehmen ohne eigene Rechtspersönlichkeit. Gesetzliche Grundlagen sind die Eigenbetriebsverordnungen bzw. -gesetze der Länder (in Thüringen die ThürEBV).

Der Eigenbetrieb ist die klassische Organisationsform für wirtschaftliche Unternehmen der Kommunen.

Wenngleich ein Teil der Gemeindeverwaltung, verfügen Eigenbetriebe jedoch über eine vom Gemeindehaushalt getrennte eigene Buchführung, Rechnungslegung und Wirtschaftsplanung nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen. Dies macht den Unterschied zum Regiebetrieb aus.

Finanzwirtschaftlich gelten sie als Sondervermögen der Kommune. Eigenbetriebe gehen nur mit ihren Jahresergebnissen in die Haushaltswirtschaft ein.

Organe sind die Werkleitung und der Werkausschuss. Darin zeigt sich die organisatorische Selbstständigkeit des Eigenbetriebes. Dieser stellt für die wirtschaftliche Tätigkeit der Kommunen eine sinnvolle Kompromisslösung dar.

JenaKultur

Seit 2005 vereint der städtische Eigenbetrieb JenaKultur alle Kultureinrichtungen sowie den Tourismus unter einem Dach. Das Besondere an der Jenaer Konstruktion ist – verglichen mit anderen Kulturbetrieben – die Bewilligung eines städtischen Zuschusses jeweils für mehrere Jahre per Stadtratsbeschluss. Synergien entstehen durch eine gemeinsame strategische Ausrichtung und die Zentralisierung von parallelen bzw. Querschnittsaufgaben (bspw. Finanzen, Personal).

Diese Struktur gepaart mit der Planungssicherheit über einen längeren Zeitraum hat inzwischen Modellcharakter und sichert die Kulturarbeit finanziell und organisatorisch ab, ohne die Kreativität und Flexibilität der Einrichtungen einzuschränken. Die Erfolge sprechen für sich: erstklassige Klassik, Rock- und Jazzkonzerte, hochkarätige Ausstellungen sowie vielseitige und umfangreiche kulturtouristische- und Weiterbildungsangebote für Jung und Alt.

Links

jenarbeit

Ist das Jobcenter der Stadt Jena.

Links

Kommunale Immobilen Jena (KIJ)

Der Eigenbetrieb Kommunale Immobilien Jena (KIJ) ist ein Unternehmen der Stadt Jena und hat zum 01.01.2003 seinen Geschäftsbetrieb aufgenommen. Wir sind Eigentümer und Betreiber der unbebauten und bebauten kommunalen Flächen, der Schul- und Sportimmobilien sowie der Kultur-, Sozial- und Verwaltungsgebäude in der Stadt Jena. Wir verstehen uns als Dienstleister über den gesamten Lebenszyklus von Immobilien – mit dem Ziel, Werte für Jena zu schaffen und zu erhalten.

Neben der Verwaltung der kommunalen Immobilien gehören auch deren Instandhaltung und Sanierung unter energetisch nachhaltigen Aspekten sowie der Neubau von Gebäuden zu den Hauptaufgaben unseres Unternehmens.

Links

Kommunalservice Jena (KSJ)

Der Kommunalservice Jena (KSJ) ist als moderner Dienstleistungsbetrieb auf kommunalem und gewerblichem Gebiet tätig.
Für die Stadt Jena nehmen wir die Aufgaben der Abfallentsorgung, Gebühren- und Beitragserhebung, Straßenreinigung, -beleuchtung, -planung, -verwaltung, -überwachung, -instandhaltung, Flächenverwaltung, Überwachung der Verkehrsbauten und den Winterdienst wahr.

Links

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Felder, die mit * markiert sind, sind Pflichtfelder

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.