Bereits 20.000 Anträge auf Briefwahl in Jena eingegangen

01.09.2021

Die Vorbereitungen zur Bundestagswahl laufen auf Hochtouren. Im Jenaer Briefwahllokal sind bereits 20.000 Anträge auf Briefwahl eingegangen. Damit ist die absolute Zahl der Briefwahlanträge, die bei der Landtagswahl 2019 bearbeitet wurden, bereits nach 10 Tagen überschritten. In der Verwaltung werden die Briefwahlanträge rasch bearbeitet und in der Regel binnen 24 Stunden versandt. Somit sind also nach ca. 3 Tagen die Unterlagen bei den Wähler:innen.

Derzeit rechnet die Wahlleitung mit einem Briefwahlanteil von ca. 50 %, also rund 32.000 Briefwahlanträgen. Es ist gut möglich, dass diese Zahlen überschritten werden. Es sind 8 Verwaltungsmitarbeitende mit der Konfektion der Briefwahlunterlagen beschäftigt, weitere 7 bereiten die Wahlabläufe vor. Am Wahltag selbst sind dann 1.100 Helfende im Einsatz.

Am Montag, 6.9.2021 öffnet das Briefwahllokal im Historischen Rathaus. Dort können Briefwahlunterlagen persönlich beantragt werden. 

Öffnungszeiten:
Mo, Mi und Fr, 09 – 13 Uhr
Di und Do, 9 – 18 Uhr

Die Stimmabgabe ist ebenfalls dort möglich. Dies sollte allerdings die Ausnahme bleiben. Es wird weiterhin um Online-Beantragung oder eine postalische Beantragung gebeten.

Wer seine Wahlbenachrichtigung jetzt noch nicht erhalten hat, soll sich bitte dringend bei der Verwaltung melden: Mail mit Name, Anschrift und Geburtsdatum an wahlen@jena.de