Jenaer Weihnachtsmarkt vom 25. November bis 22. Dezember

20.10.2021

Vom 25. November bis 22. Dezember wird sich die Jenaer Innenstadt wieder in ein Paradies für alle Weihnachtsfans verwandeln. Neben festlicher Beleuchtung und einem Weihnachts-baum auf dem Marktplatz wird in diesem Jahr auch der Jenaer Weihnachtsmarkt wieder stattfinden. Nachdem der Weihnachtsmarkt im letzten Jahr pandemiebedingt abgesagt werden musste und auch in den letzten Monaten eine langfristige Planung kaum möglich war, ist die Freude nun umso größer, dass der Jenaer Weihnachtsmarkt 2021 voraussichtlich stattfinden kann.

„Wir mussten lange abwarten, welche Optionen eines Weihnachtsmarktes überhaupt rechtlich möglich sein werden und haben nun aber mit der neuen Thüringer Branchenregelung für organisierte Veranstaltungen eine gut umsetzbare und vor allem für Besucherinnen und Besucher freundliche Grundlage bekommen.“, erklärt Daniel Illing, Leiter des Fachbereichs Veranstaltungen bei JenaKultur.

Der Jenaer Weihnachtsmarkt wird wie gewohnt auf dem Marktplatz Jena sowie dem Eichplatz-Areal und in der Rathausgasse stattfinden. An verschiedenen Ständen wird es wieder einzigartige Produkte aus der Region, Geschenkideen und natürlich leckere Speisen und Getränke geben. „Die Anzahl der angemeldeten Stände in diesem Jahr ist zwar etwas geringer als noch 2019, aber die verschiedenen Händlerinnen und Händler bieten trotzdem wieder die gewohnte Vielfalt an Produkten.“, so Oliver Klinke, Marktmeister bei JenaKultur. Neben den typischen Verkaufsständen wird beim diesjährigen Weihnachtsmarkt auch wieder das traditionelle Turmblasen täglich um 17 Uhr und der Rummel auf dem halben Eichplatz stattfinden. Außerdem kann dort wieder die größte Weihnachtspyramide Thüringens bestaunt werden.

Auch der historische Weihnachtsmarkt am Faulloch am Johannistor wird für dieses Jahr wieder geplant. Voraussichtlich vom 25.11. bis 12.12.2021 wird dort vor allem Handwerksware in mittelalterlicher Atmosphäre verkauft.

Um das Infektionsschutzkonzept des Weihnachtsmarktes einzuhalten, sind Besucher:innen dazu verpflichtet, an Engstellen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Auf die 2G- bzw. 3G-Regel kann nach derzeitiger Infektionslage verzichtet werden. Dadurch ist auch eine Umzäunung des Geländes nicht notwendig und alle Bereiche des Weihnachtsmarktes frei zugänglich.

Aktuelle Informationen zum Weihnachtsmarkt und weitere Termine finden Sie unter www.jenakultur.de/maerkte.

 

Neues Zukunftskonzept für die Jenaer Märkte und Stadtfeste 2022plus

Auch für die kommenden Jahre bleiben die Jenaer Märkte und Stadtfeste ein spannendes Thema, denn aktuell beginnen die Vorbereitungen für ein neues Zukunftskonzept. Bereits im Januar 2020 hatte der Jenaer Stadtrat mit dem Beschluss „Zukunft der Jenaer Märkte und Stadtfeste“ (19/0232-BV) den städtischen Eigenbetrieb JenaKultur beauftragt, ein Zukunftskonzept „Märkte/Stadtfeste 2022plus“ zu erarbeiten, doch durch die Corona-Pandemie verzögerte sich die Arbeit am Konzept. Ziel des Konzeptes soll die Weiterentwicklung der Märkte und Stadtfeste sein. Darunter fällt z. B. auch die Betrachtung von möglichen Alternativflächen für den Rummel, wenn voraussichtlich 2023 die Bebauung  des Eichplatzes beginnt.

Bei der Erarbeitung des Konzeptes sollen Schausteller, die Initiative Innenstadt sowie die interessierte Stadtgesellschaft mit eingebunden werden. Dazu wurde ein mehrstufiger Beteiligungsprozess geplant: Als erster Schritt wird am 18.10.2021 eine Ideenwerkstatt stattfinden, bei der zunächst der Status quo zu den Märkten & Stadtfesten Jenas seitens JenaKultur vorgestellt wird und erste Hinweise & Vorschläge von den Beteiligten diskutiert und zusammengefasst werden.

Um auch die Jenaer:innen in den Prozess mit einzubeziehen, wurde ein Fragebogen erstellt, in dem alle ihre Wünsche und Anmerkungen zu den Märkten und Stadtfesten einbringen können. Der Fragebogen wird an verschiedenen Orten in der Stadt ausgelegt und ist ab sofort auch auf der Website von JenaKultur zu finden. Als PDF-Datei kann der Fragebogen heruntergeladen, ausgefüllt und schließlich in der Jena Tourist-Information zurückgegeben werden. Ab nächster Woche wird der Fragebogen zusätzlich auch als Online-Umfrage zur Verfügung stehen. Die Befragung läuft bis zum 12.11.2021. Danach werden die Ergebnisse ausgewertet und schließlich in einer zweiten Ideenwerkstatt am 22.11.2021 als Grundlage für die Konkretisierung des Konzeptes genutzt.

Ziel ist es, dass das Zukunftskonzept dem Stadtrat im ersten Quartal 2022 zur Beschluss-fassung vorgelegt werden kann.

Weitere Informationen zum Zukunftskonzept und den Fragebogen finden Sie unter www.jenakultur.de/zukunftskonzept