Offener Umgang mit der Trauerbegleitung

07.09.2019

Die Premiere in der Paradiesstraße 3 ist gelungen. Zum ersten Tag der offenen Tür am Samstag im Kommunalen Bestattungshaus Jena konnten mehr als 100 Gäste empfangen werden. 

Das Interesse sei sehr vielschichtig und es kam zu vielen Gesprächen, berichtete der Leiter des Hauses Bernd Schröder. Auch aus weiter entfernten Städten sind extra Besucher nach Jena gefahren, da bei ihnen solch eine Möglichkeit nicht angeboten wird. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses sind rundum zufrieden.

Ein Sarg konnte bemalt werden. Kinder und Erwachsene brachten Bilder und Botschaften auf den ungewöhnlichen Malgrund. Es sei erstaunlich, wie unvoreingenommen besonders Kinder mit der Situation umgingen. 

Der Sarg steht nun im Bestattungshaus zum Verkauf. Der Erlös wird der Hospizstiftung Jena übergeben. Auch die beim Catering gesammelten Spenden sind für die Stiftung bestimmt.

 

Neuen Kommentar schreiben

Felder, die mit * markiert sind, sind Pflichtfelder

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.

Ich bin mit der Veröffentlichung des Kommentars auf dieser Webseite und der Verwendung meiner Daten zur Bearbeitung des Kommentars gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.

Kommentare

07.09.2019 16:29

Müller

Der Inhalt dieses Kommentars wurde aus Datenschutzgründen entfernt. Mit freundlichen Grüßen, Team Öffentlichkeitsarbeit

09.09.2019 12:24

Sehr geehrte/-r Frau / Herr Müller, bitte veröffentlichen Sie keine persönlichen Informationen in Kommentaren. Wir haben Ihre Information nicht weitergeleitet. Wir bitten Sie, sich direkt mit dem entsprechenden Bereich in Verbindung zu setzen. Gern können Sie auch dafür das Kontaktformular im Fußbereich dieser Seite nutzen. Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen, Team Öffentlichkeitsarbeit