Schwerer Brand in Closewitz

02.01.2021

In der Nacht vom 1. auf den 2. Januar 2021 kam es im Jenaer Ortsteil Closewitz zu einem Großbrand mit hohem Sachschaden. 

Um 3.00 Uhr erreichte die Leitstelle ein Notruf, in dem ein Großbrand eines 3-Seitenhofes im Ortskern gemeldet wurde. 8 Minuten später erreichten erste Einheiten die Brandstelle. Im Laufe der nächsten Stunde kam es zu mehreren Alarmerhöhungen, da das Feuer auf weitere Gebäudeteile übersprang. Glücklicherweise waren die Gebäude unbewohnt, Personen waren nicht in unmittelbarer Gefahr.

Alle wasserführenden Fahrzeuge der Jenaer Feuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehren und der Feuerwehr Melllingen waren im Einsatz. Das Feuer konnte erst gegen 5.00 Uhr unter Kontrolle gebracht werden. Zur Verpflegung der Kameraden wurde der Betreuungszug des Katastrophenschutzes angefordert. 

In Folge des Brandes und der 23 Einheiten vor Ort wurden alle Straßen in und um Closewitz gesperrt. Da die an die Straße gelegenen Gebäudeteile einzustürzen drohten, wurde schweres Räumgerät des Technischen Hilfswerkes Apolda und Erfurt angefordert. Auch die Notfallseelsorge war vor Ort und kümmerte sich um die Eigentümer des Anwesens.

Die Lösch- und Räumarbeiten dauerten bis Mittag des Samstages an. Zur Brandursache machte die Polizei keine Angaben. Aus deren Bericht geht hervor, dass in der Scheune mehrere Kraftfahrzeuge und Krafträder gestanden hatten. Auch diese sind Opfer des Feuers geworden.

Sicherheitsdezernent Benjamin Koppe erklärt zum Vorgang: »Die Wucht des Brandgeschehens hat uns alle überrascht. Es zeigt sich wiederum, wie wichtig das Miteinander von Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren ist. Das schnelle Eingreifen der Wehren vor Ort und der Nachschub aus allen Teilen der Stadt haben reibungslos funktioniert. Besonders möchte ich mich bei den Kollegen aus Mellingen und des THW für Ihre Ausdauer beim Einsatz bedanken.«